Bio Deutsch

Ricardo Casero, Dirigent

RC 1

“Eine sehr ausdrucksvolle Hand und Kontrolle bei hohen Tempi und Volumen waren Eigenschaften seiner Fassung der New World Symphony”

Diario El Levante, Palau de la Música de Valencia, Juli 2012

“… Ricardo Casero ist ein Musiker, der die Arbeit von innen kennt und kann auf dem Podium nicht nur die tiefe Kenntnisse, sondern auch die Intuition von einer intensiven und
umfangreicher Karriere rüberbringen kann.

Gonzalo Roldán, Granada hoy, Auditorio Manuel de Falla de Granada, September 2012

“Ricardo Casero ist ein echter Verdi Dirigent und hat heute Abend bewiesen, dass er weiß, wie man das angeborene Gefühl der dramatischen Verdi herausziehen kann.”

Diario de Navarra, Teatro Gayarre de Pamplona, ​​diciembre de 2013

Ricardo Casero ist  Musikdirektor beim Orchester des Reino de Aragón, Spanien, wo er mit Solisten wie Maxim Vengerov, Sarah
Chang und Natalia Gutman arbeitet. Er ist der Musikdirektor und Chefdirigent des Master-Symphonieorchester, eine Position, die er seit 2007 inne und hat seine Dirigentenlaufbahn gefördert und arbeitet als kollaborative Leiter an den Palau de les Arts in Valencia.

Ricardo Casero wird oft als Gastdirigent eingeladen. So hat er in Spanien , Extremadura, Valencia, Castilla y León, Granada, Madrid, aber auch in Frankreich (Orchestre de la Opera de Marseille) Israel (Raana Symphonette).

Nächste Projekte wird er mit der Leipziger Staatskapelle in Halle, mit dem Spanischen Nationalorchester in Madrid, Bilbao Sinfonieorchester, mit dem National Philharmonic of Ukraine oder mit dem Schwedischen Windensemble folgen.

Ricardo Casero hat mit Komponisten wie Mark Isham, Trevor Morris, Blake Neely, Christopher Young, Akira Yamaoka, Austin Wintory Borislav Slavov und Richard Jacques eng zusammengearbeitet.

Nach einer 28-jährigen Karriere als Orchestermusiker und Solist, folgt er seine Leidenschaft fürs Dirigieren; Er hat unter der Leitung der besten Dirigenten wie Leonard Bernstein, Daniel Harding, Claudio Abbado, Zubin Mehta, Lorin Maazel, Lawrence Foster, Riccardo Chailly und Valery Gergiev, gespielt.

Schließlich tritt Herr Casero ins Guiness-Buch der Rekorde 2012 für die Durchführung und die Aufnahme eines 235-köpfigen Orchesters für den Soundtrack zu Konamis neueste Videospiel, Castlevania “Lords of Shadow”.

Ricardo Casero erhielt seinen Studienabschluss mit Auszeichnung von Institutionen in Spanien, den USA (Indiana University), das Vereinigte Königreich (Guildhall School of Music), und Schweden (Umeå), nachdem er mit José Chenoll, Keith Brown, Denis Wick und Christian Lindberg studiert. Er war auch Empfänger einer Fulbright Grant und ein Stipendium, um an der Indiana University, wo er ein Artist Diploma in Posaune studiert hat.